Alle Nachrichten

Wo sind die Orks? – Ist Vampire Live noch LARP?

Wo sind die Orks?

Orks? Vampire? Gut, das passt nicht unbedingt zusammen, doch eure Aufmerksamkeit ist mir nun hoffentlich gewiss. Vampire Live ist schon lange kein Nischenrollenspiel mehr, es gibt weltweit hunderte Spielrunden, etliche Chroniken und diverse Spielauffassungen. Doch ist Vampire Live wirklich LARP? Und wenn ja, mit welchem Genre lässt es sich am besten vergleichen?


Zu viel Text? Hier geht es zum TL;DR.


Wir hier bei Urbs Jovis spielen extremes low-power Vampire. Es gibt keine Feen, Werwölfe, Magier oder pansexuelle, aromantisch-genderfluide Trollsukkubi. Stattdessen gibt es bei uns nur zwei Lager: Menschen und…

Fräulein Lieblich und die Blutreinheit

Spielbericht

Man stelle sich eine Gruppe von Personen vor, die über Eugenik und Blutreinheit diskutieren. Schlimm. Man stelle sich vor, diese Gruppe spricht über praktische Anwendungsmöglichkeiten dieser Konzepte. Schlimmer. Man stelle sich zuletzt vor, dass es sich dabei um untote Monster handelt, die jeder viele Leben auf dem Gewissen haben, in Seelenruhe Blut aus Weinkelchen trinken und über die eigene Überlegenheit über die menschliche Rasse diskutieren. Unsäglich. Nun, Seelenruhe mag übertrieben gewesen sein, die Gemüter waren durchaus erregt, als Fräulein Lieblich ihre ganz spezielle Tremere-Sicht auf die Blutreinheit vortrug. Allerdings meist nicht, weil man…

Im Siegestaumel kann man straucheln

Spielbericht

Mit dem Leben ist es, wie mit einem Theaterstück:
es kommt nicht darauf an, wie lang es war,
sondern wie bunt.

Es ist schon ein Beweis tiefster Überzeugung wenn ein Duellant für seinen Kontrahenten eine Trauerfeier ausrichtet, obwohl dieser noch gar nicht den letzten Atemzug getan hat.
So lud Herr Macellarius von Haus und Clan den Hamburger Hof und seine Gäste zu einer Trauerfeier der besonderen Art ein.

Sie alle sollten zusammenkommen und im Andenken des Herrn Krämer von seinen großen Taten berichten. Dass niemand dazu geneigt war, schien den Gastgeber nur wenig zu stören.
Er kündigte sogar am Anfang…

Was sind Blutsbänder?

Blutsbaender Post

Das Blut ist das, was einen Vampir zu dem macht, was er ist: unheimlich, unsterblich, untot. Aber es kann weit mehr, als eine Leiche dazu zu bringen, sich weiterhin zu bewegen. Die wohl mächtigste Waffe, die jeder Vampir in seinem Arsenal hat, ist das Blutsband und sie ist zugleich ein zweischneidiges Schwert.

Ein Blutsband entsteht, wenn jemand vom Blut eines Vampirs trinkt – egal ob es sich beim Trinker um einen Menschen, Ghul, Tier oder Vampir handelt. Auch ist egal, wie mächtig ein Vampir ist, jedes Vampirblut kann andere binden: Es ist die einzige Schwachstelle von Ahnen, die auch Neonaten…

There are more things in hell than are dreamt of in your Philosophy

Spielbericht

Es hätte so nett sein können, diese philosophische Soiree – alleine der Name klingt schon so erhaben, so ruhig, so gebildet. Problematisch wird es dann, wenn die Gäste allesamt Vampire sind, dann hat es sich mit der Philosophie meist schnell erledigt.

Im Namen ihres neuen Mündels Nicolas Bojanic hatte Roxane la Blanche zu dieser Soiree geladen und wer bereits auf einem Abend unter ihrer Schirmherrschaft war, wusste, was wohl kommen würde. Und so kam es wie es kommen musste. Die Gäste hatten noch nicht recht angefangen zu diskutieren, als der

Morituri te salutant

Spielbericht

Nur zwei Nächte nach der verpatzten Jagd des Brujah-Kindes Vicky lud der Fürst der Domäne alle Beteiligten auf die ehemaligen elysialen Felder des Wu Dao vor um seine Untertanen zu verhören. Es wundert nicht, dass der Infant bereits nahe der Raserei die Örtlichkeiten betrat. Als dann auch noch seine Untergeben die falschen Antworten von sich gaben, konnte er nicht länger an sich halten und teilte jedem eine zugedachte körperliche Züchtigung mit.

Doch von vorn: Der Seneschall ließ den schwer derangierten Krämer nebst seinem Mündel Nicolas bereits vorher in die Örtlichkeiten abliefern. Ebenso befand sich eine…

Jagd durch Hamburg

Spielbericht

Als wenn die Stadt in dieser Hinsicht nicht schon genug Probleme hätte, schien in der letzten Zeit auch noch ein unkontrollierter Jungvampir durch die Hansestadt zu streifen. Nach aufsehenerregenden Medienberichten wurden die Mitglieder der Domäne vom Fürsten unter der Führung Eva Eisenwagens ausgesandt, diesen Vampir zu finden.

Mit nur wenigen Hinweisen und einem von der Polizei „geborgten“ Notizbuch, das aber leider verschlüsselt war, ging es auf die Suche. Mit dabei waren auch Krämers neuer Schützling, das Ventrue-Kind Nicolas Bojanic, Augustus Macellarius nebst Ghul und Egon. Anfangs lief die Suche noch gut, man fand weitere Hinweise,…

Hofhaltung des neuen Fürsten Hamburgs

Spielbericht

Die Hamburger Bürger hatten viel erwartet, sicher auch viel befürchtet, aber die Hofhaltung übertraf wohl in vielerlei Hinsicht ihre Erwartungen. Die erste Überraschung mag für viele gewesen sein, dass der neue Fürst Sayid kurzum den ehemaligen Ancilla des alten Fürsten Hamburgs, Johann von Anckelmann, als seine rechte Hand einsetzte. Das sorgte bereits für eine Menge böses Blut, besonders unter den Ventrue, auch wenn der Fürst seinen neuen Seneschall vor dessen Ernennung erst einmal fast zu Tode prügelte.
Keiner wusste, was mit dem alten Fürsten war, warum er „nicht mehr ist“, wie Sayid sagte. Aber…

Vorladung des Friedensrichters zu den Maskeradebrüchen

Spielbericht

Stell dir vor, du wirst vorgeladen und keiner geht hin. Zumindest kein Richter. Die wegen der Maskeradebrüche und der Vorfälle bei der Vorstellung des Motorradclubs vorgeladenen Personen wunderten sich nicht gerade wenig, dass Johann von Anckelmann zu seiner eigenen Verhandlung nicht erschien. Man versuchte sich mit Galgenhumor und alten Anekdoten über den Abend zu retten oder auch mit der heiß diskutierten Schuldfrage. Aber mit jeder Stunde, die der Friedensrichter nicht auftauchte, wurde man nervöser. Anrufe bei den offiziellen Stellen brachten nur Schweigen als Antwort und schließlich begannen die nervösen Bürger und Gäste in…

Die Maskerade

Die Maskerade

Alle Vampire reden ständig davon – zumindest die der Camarilla. Aber was ist die Maskerade? Die Maskerade ist keine Institution, keine Gruppierung oder ähnliches. Nein, sie ist vielmehr eine Art Übereinkunft unter allen Mitgliedern der Camarilla (also nach Meinung der Camarilla allen Vampiren, ob sie wollen oder nicht). Eine Übereinkunft, die aus Vernunft und Angst heraus geboren wurde. Die Vernunft, anzuerkennen, dass es weit mehr Menschen als Vampire gibt und die Menschen die Vampire, wenn sie von ihrer Existenz wüssten, in kürzester Zeit auslöschen könnten. Natürlich ist der einzelne Vampir weit mächtiger als ein Mensch, manche Ahnen könnten sich…

Navigation