Wenn Köpfe rollen

Niemand hätte ahnen können, dass nach knapp einem Monat des ausgelösten Notfallprotokolls die Gesellschaft erneut spontan zusammengerufen wurde. Dieses Mal war der heimtückische Mord an der Rose Jean-Francois Pereira dafür verantwortlich. Auf den elysialen Feldern warteten schon die Rose Gaspar und die Königin Roxane la Blanche in tiefer Trauer. Die beiden hatten das Notfallprotokoll ausgelöst, da sie den Tod an ihrem geliebten Freund feststellten. Die Gesellschaft war ob des zweiten Mordes wie gelähmt und versuchte im Eifer ihrer Gefühle wilde Rachepläne zu schmieden. Vergebens. Louis, ebenfalls eine Rose, kam derangiert viel zu spät zum Abend. Er behauptete, einen Gedächtnisverlust eines ganzen Monats zu haben. Schockiert darüber, hatte man ihn doch bei der letzten Zusammenkunft noch gesehen, fing das Misstrauen untereinander an zu greifen. Zurück blieb nur eine aufgelöste Gesellschaft, die jeden in Verdacht hatte, ein getarnter Verborgener zu sein und die Angst, selbst als nächstes Opfer der Nosferatu zu bleiben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Navigation