1, 2 – Fight!

In Zeiten des Krieges greifen die Soldaten zu den außergewöhnlichsten Mitteln, um zu überleben. Und so gab sich Mason Cardrich, Gast der Domäne Hamburg, bereits fünf Monate nach seiner Ankunft die Ehre die Mitglieder des Hofes zu beherbergen. Einen Abend der Selbstverteidigung sollte es werden. Dass sich am Ende alle an die Gurgel gingen, hatte er wohl so nicht geahnt.

Und so kam es, dass der resignierte Gastgeber nach bereits 90 Minuten die Gäste den Örtlichkeiten verwies und ihn als gescheitert deklarierte.

Doch, wie kam es überhaupt dazu? Anfänglich begrüßte der Gastgeber die Geladenen und verkündete, dass die Gangrel Melina Fielding einen traditionellen Kriegstanz der Māori einstudiert hätte und diesen gerne präsentieren würde. Doch zu diesem Tanz sollte es erst einmal gar nicht kommen. Diverse Unruhen machten sich nach der Ankündigung breit und Miss Fielding verlor dem Brujah Carlos Oswald gegenüber die Beherrschung. Ihr Kampf endete für Carlos in der Starre, der damit nach nur zehn Minuten nicht mehr in den Genuss der Gastgeberschaft seines Clanbruders kam. Nach diesem brisanten Vorfall ließen sich die Gäste auch nicht mehr so recht bremsen. Vielmehr eskalierte der Abend noch weiter. Niemand wollte dem Gastgeber so recht zuhören und befolgte seine Anweisungen. Der Toreador Pereira wurde durch die Situation so getriggert, dass er Flashbacks aus dem Krieg erlitt und dadurch eine weitere Rose Louis l’Amour angriff. Um dem Fass endgültig den Boden auszuschlagen, attackierte das Brujah-Kind Vicky dann auch noch die Adeptin Lieblich, die sich gekonnt mit einem Pflock wehrte. Mit zwei in Starre befindlichen Gelehrten und einer verletzten Rose beendete der Gastgeber den Abend, bevor noch mehr seiner Gäste zu Schaden kommen konnten und sein Debüt in der Gesellschaft ihn noch teurer zu stehen bekäme.

Und die gegenwärtigen Feinde? Nun, diese dürften sich über so viel selbstzerstörerisches Talent gefreut haben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Navigation